Zürich Graphische Sammlung ETH Zürich 01.10.2019 18:30
n°1 Zürich | 28.08
Esther Eppstein
Samuel Haitz
Milena Langer
n°2 Zürich | 04.09
Jiří Makovec
Jiajia Zhang
Jungle Books
n°3 Oberglatt-Flawil | 14.09
Störwerkstatt (I): Sandguss
n°4 Zürich | 28.09
L. Archetti, S. Burger,
W. Lutz, P. Mattioli, V. Stefané
n°5 Zürich | 01.10
Linda Schädler
n°6 Basel | 23.10
D. Chapuis Schmitz
Gianna Molinari
Sarina Scheidegger
n°7 Lausanne | 02.11
Matthias Sohr
& Nina Mühlemann
n°8 Aarau | 30.11
Denise Bertschi
Linda Schädler

Im Rahmen der Ausstellung Lara Almarcegui. Deep Inside – Out geht Linda Schädler (Dr. phil., Leiterin der Graphischen Sammlung ETH Zürich und Kuratorin der Ausstellung) im Gespräch mit eine_r Erdwissenschaftler_ in auf die Prozesshaftigkeit der ausgestellten Zeichnungen ein. Diese entstehen während Almarceguis Auseinandersetzung mit städtischen Terrains, Brachen, Ruinen oder Bodenschätzen. Inwiefern dient der Künstlerin die Zeichnung als ein Forschungsinstrument in einem nicht abgeschlossenen Arbeitsprozess? Wann und wie finden in diesem Format ästhetische Übersetzungen statt? Und unter welchen Bedingungen erklärt Almarcegui ihre Zeichnungen zur künstlerischen Arbeit? Im Gespräch diskutiert Schädler ihren kuratorischen Umgang mit den verschiedenen Prozess-Ebenen im Werk der Künstlerin. Zugleich wirft sie die Frage auf, wann ein künstlerischer Zugang, wissenschaftliche Forschungsarbeiten anregt oder zu erweitern vermag.

In Zusammenarbeit mit der Graphischen Sammlung ETH Zürich, Eintritt frei.

Rämistrasse 101, HG E 52, 8092 Zürich