Zürich Atelierhaus Wuhrstrasse 28.09.2019 16:00
n°1 Zürich | 28.08
Esther Eppstein
Samuel Haitz
Milena Langer
n°2 Zürich | 04.09
Jiří Makovec
Jiajia Zhang
Jungle Books
n°3 Oberglatt-Flawil | 14.09
Störwerkstatt (I): Sandguss
n°4 Zürich | 28.09
L. Archetti, S. Burger,
W. Lutz, P. Mattioli, V. Stefané
n°5 Zürich | 01.10
Linda Schädler
n°6 Basel | 23.10
D. Chapuis Schmitz
Gianna Molinari
Sarina Scheidegger
n°7 Lausanne | 02.11
Matthias Sohr
& Nina Mühlemann
n°8 Aarau | 30.11
Denise Bertschi
Luigi Archetti
Stefan Burger
William Lutz
Pietro Mattioli
Valeria Stefané

Gemeinsam mit den Künstler_innen des Ateliers Wuhrstrasse entwickeln Pietro Mattioli (*1957) und Luigi Archetti (*1955) eine Publikation zur Geschichte und Gegenwart des Wohn-Ateliers seit den 1950er-Jahren. Welche Entscheidungen müssen in diesem gemeinsamen Publikationsprojekt unter den gegenwärtig involvierten Wuhrsträssler_innen ausgehandelt werden? Wie reflektieren sie ihre Geschichte, ihre Zukunft und deren Repräsentation? Wie verbindet sich hier ein lokal-situiertes mit dem transversal- nomadischen Leben als Künstler_in? Wo liegen die Potenziale einer Publikation, um über künstlerische Arbeit im Zeitalter der “post-studio”-Praxis nachzudenken? Im Gespräch mit Stefan Burger (*1977), William Lutz (*1949) und Valeria Stefané (*1948) nehmen sich Mattioli und Archetti diesen
Fragen an.

Im Rahmen der Veranstaltungen findet eine Architekturführung durch die 1952/53 vom Zürcher Architekt, Ernst Gisel, im Dialog mit Otto Müller, Otto Teucher und Max Truninger gebaute “Künstlerkolonie” statt.

Wuhrstrasse 10, 8003 Zürich
Bei schönem Wetter im Hof; bei Regen im Atelier Stefan Burger (Parterre)