Zürich Schnupf 28.08.2019 16:00
n°1 Zürich | 28.08
Esther Eppstein
Samuel Haitz
Milena Langer
n°2 Zürich | 04.09
Jiří Makovec
Jiajia Zhang
Jungle Books
n°3 Oberglatt-Flawil | 14.09
Störwerkstatt (I): Sandguss
n°4 Zürich | 28.09
L. Archetti, S. Burger,
W. Lutz, P. Mattioli, V. Stefané
n°5 Zürich | 01.10
Linda Schädler
n°6 Basel | 23.10
D. Chapuis Schmitz
Gianna Molinari
Sarina Scheidegger
n°7 Lausanne | 02.11
Matthias Sohr
& Nina Mühlemann
n°8 Aarau | 30.11
Denise Bertschi
Esther Eppstein
Samuel Haitz
Milena Langer

Madame L’Ambassadeur, message salonistin und kulturelle Institution in Person – Esther Eppstein prägt das Zürcher Kunst- und Kulturleben seit über 20 Jahren an wechselnden Standorten nicht nur aktiv, bisweilen auch aktivistisch. Ihre künstlerische Arbeit wurde mehrfach durch Preise gewürdigt und hat über den städtischen und städtebaulichen Kontext hinaus internationale Wirkung. Die von ihr eröffneten Zwischenräume funktionieren im Sinne eines Salons auch als Drehscheibe für Nachwuchskünstler_innen von noch zu wenig wahrgenommenen oder bisher übersehenen Standorten des internationalisierten Kunstgeschehens. Im Dialog mit den beiden Kunst-Student_innen Samuel Haitz (*1997) und Milena Langer (*1997), die seit Frühjahr 2019 Saint Luke an der Dienerstrasse in Zürich kuratieren, spricht Esther Eppstein darüber, ob und wie sich Standortaufwertungs-Programme unterwandern lassen bzw., wo unter sich wandelnden Bedingungen Nischen für die Kunst und den künstlerischen wie kuratorischen Nachwuchs liegen.

Neufrankengasse 29, 8004 Zürich